QR-Codes helfen beim Speichern der Artikel auf dem Smartphone

Scan&Go!

Auch wenn es noch keine SpeakStaff-App gibt: Ein weiterer Schritt in Richtung Mobile ist getan: Sowohl auf der Übersichtsseite als auch in den Beiträgen selbst werden passende QR-Codes eingblendet, die dabei helfen, die Beiträge auf dem Smartphone “mitzunehmen”. Ziel ist die Verteilung der QR-Codes innerhalb des Web-Players. Wie genau das funktioniert, beschreiben wir im folgenden Beitrag.


Verlinkt sind die QR-Codes mit sogenannten Short-URLs – die Domain http://spk.st führt User dabei direkt auf die Startseite, alles was nach dem folgenden Schrägstrich folgt, führt zum Ziel-Artikel. So eignen sich die Short-URLs auch sehr gut zur Weitergabe bei Twitter & Co., wo es auf Zeichenlänge ankommt.

Themen-Seite von SpeakStaff mit QR-Codes in den einzelnen Beirägen

Themen-Seite von SpeakStaff mit QR-Codes in den einzelnen Beirägen

Wie genau funktioniert das Mitnehmen der Artikel?

Zunächst sollte man einen QR-Code Scanner auf seinem Smartphone installiert haben. Für iPhones gibt es im AppStore (bei einer breiten Auswahl) diese kostenlose und auch eine kostenpflichtige Version, die beide die Funktion eines Scan-Verlaufs mitbringen. Dadurch ist es möglich, mehrere Artikel zu scannen und sie im Verlauf zu behalten um sie später anzuhören. Im Google PlayStore gibt es ebenso eine breite Auswahl an Apps, die mit QR-Codes umgehen können.

Dann startet man die App seiner Wahl und stellt – wenn nötig – ein, dass Links nicht gleich automatisch geöffnet werden sollen, wenn entsprechende Codes gescannt wurden. In manchen Apps ist das bereits voreingestellt. Anschließend – und das könnte einfacher nicht sein – scannt man den QR Code direkt neben dem Player oder im Text des Beitrags:

  • Schritt 1: QR-Code in der Nähe des Player scannen
  • Schritt 2: Direkt anhören oder im Verlauf speichern
  • Schritt 3: Seite aus dem Verlauf des Scanners aufrufen und Inhalt anhören (Internetverbindung vorausgesetzt!)

 

Die QR-Codes sollen in einem zweiten Schritt auch auf allen externen Websites erscheinen, die den SpeakStaff-Player beinhalten.

Als weiterer Schritt in der Verwendung von Inhalten mit QR-Codes können auch Print-Artikel damit versehen werden. Dadurch wird es möglich, Inhalte aus Zeitungen und Zeitschriften mitzunehmen und später zu hören. Derzeit sind wir noch auf der Suche nach Publishern, die eine Vertonung mit SpeakStaff in Betracht ziehen. Kontaktieren Sie uns!

Podcast abonnieren: iTunes | Android | RSS

DIr könnte auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

mautic is open source marketing automation